Zwei außergewöhnliche Künstler…

KARIN LEITNER (33 Millionen Klicks auf Youtube, 11 CD’s am Markt) + JARON CHAMAREL (Komponist & Multiinstrumentalist)

…vereinen mit ihren Instrumenten in einzigartig virtuoser, emotionaler und kreativer Art Klassik, Jazz, Irish-Folk und World-Music. In all ihren Werken spürt man die gemeinsame Liebe zur Irisch-Keltischen Kultur. Dabei wird der Hörer immer wieder zu einer musikalischen Zeitreise in die mittelalterliche Folklore eingeladen. Raffiniert verschmelzen traditionelle, längst vergangen geglaubte Tunes mit modernen Stileinflüssen. Lassen sie sich von der Magie der Flöte und Gitarre verzaubern.


Hätte es Corona nicht gegeben wären sich Karin und Jaron niemals begegnet, denn sie kommen aus zwei verschiedenen Welten. Karin aus der professionellen Klassik Szene (Bühnenorchester der Wiener Staatsoper, Royal Philharmonic Orchestra London, Irish Chamber Orchestra, BBC Symphony Orchestra, London Westend Musicals, uvm) und Jaron aus der Jazz/Pop/Rock-Szene mit vielen nationalen und internationalen Auftritten in Bands und als Soloartist.

Dadurch, dass Karin nicht auf Konzerttournee war und alle ihre internationalen Kammermusikpartner nicht verfügbar waren, wurden die beiden von einem Wiener Rechtsanwalt vernetzt, der der Meinung war, dass sie zusammen auftreten sollen.

Die beiden begannen ihr eigenes Konzertrepertoire selbst zu komponieren und so entstand The Avalon Project. Beide haben eine starke Affinität zu Irland und dem Mittelalter und die Stücke die entstanden sind, haben Jazz-Elemente, sowie irische Klänge, klassisch Virtuose Effekte, Mittelalterliche Zartheit und mitreißende Pop/Rock Passagen.

Karin und Jaron haben davor schon ihre eigene Musik für Orchester komponiert, die wie Filmmusik klingt. Karin hat auf allen ihren Magic CDs vier bis fünf irische Stücke mit irischer tinwhistle und Dudelsack (Uillean pipes), die sie in Dublin aufgenommen hat.

Jaron`s Youtube Video „From Ashes Arisen“ erzeugt musikalische Poesie und ist äußerst sehenswert.

Karin Leitner

…konzertiert weltweit als Solistin und mit Kammermusikpartnern.

Sie war engagiert im Bühnenorchester der Wiener Staatsoper und im Royal Philharmonic Orchestra London und hat ebenfalls im BBC Symphony Orchestra, London Mozart Players, Irish Chamber Orchestra und in den London Westend Produktionen Phantom der Oper und Les Miserables gespielt.

Karin gibt Meisterkurse und Workshops weltweit, auch besonders für unterprivilegierte Kinder in den Slums von Südafrika (Yehudi Menuhin Foundation).

Seit 2006 komponiert sie ihre eigene Musik, die weltweit sehr populär ist und auf Amazon und I-Tunes erhältlich ist. Ihre erste selbst komponierte CD „Earthmagic“ wurde in Servus TV präsentiert, sie hat insgesamt 4 CDs selbst komponiert und 11 CDs auf dem Markt. Ihre drei Tiefenentspannungs CDs auf 432 Hertz sind lizensiert für das Klangei bei Eicher Music.

Karin hat am Wiener Filmball konzertiert, das Video hat mehr als 33 Millionen Klicks und ihr Youtube Kanal mit vielen weiteren Videos 150.000 Abonnenten.

2010 hat Karin einen Kompositionspreis der Stadt Wien bekommen und war 2012 „Composer in Residence“ in Teheran. Sie war Jurymitglied beim Bundeswettbewerb Prima La Musica und  United Nations hat ihr einen Preis für besondere Verdienste verliehen für Konzerte während des Bürgerkriegs in Nepal. Sie tourt in Irland mit Konzerten seit vielen Jahren und hat 2 irische CDs aufgenommen, während sie dort gelebt hat.

Web: www.karinleitner.com
Youtube: www.youtube.com/user/karinleitner

Jaron Chamarel

Der Wiener Multi-Instrumentalist und Komponist Jaron Chamarel lernte schon früh, geprägt durch musikalische Eltern, Gitarre, Piano, Bass und Violine. Dabei entwickelte er seinen eigenen, oft unkonventionellen – jedoch stets ausgesprochen emotionalen und explorativen Zugang zu den Instrumenten, der ihn wiederum zur Kombination verschiedener Musik-Genres inspirierte. Seine Kompositionen vereinen Bereiche wie Jazz-Funk, Folk, Rock und Filmmusik.

Jaron ist in einer Vielzahl von Bands und Ensembles tätig und konzertierte in Österreich, Ungarn, Estland, Irland und Nepal.

Aufsehen erregt er seitdem mit seinem unverkennbar virtuosen, impulsiv-rhythmischen Fingerstyle-Gitarrenspielstil, in dem sehr oft unterschiedlichste kulturell-traditionelle Stileinflüsse hör- und fühlbar sind – vom spanischen Flamenco bis hin zu griechisch oder irisch inspirierten Spieltechniken.

Seine Musik wird als anregend und überaus emotional beschrieben.

Seit 2001 produzierte er 4 CD-Alben und diverse Musikvideo-Projekte.

Web: www.jaronchamarel.com
Jaron auf Youtube